Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Thomas Mann’


Seinen Tonio Kröger läßt Thomas Mann im Gespräch mit Lisaweta Iwanowna von der „anbetungswürdigen russischen Literatur“ sprechen, „die so recht eigentlich die heilige Literatur darstellt.“ Ein wenig später präzisiert der Held aus der gleichnamigen Novelle, wie er das Schreiben versteht: „Sich von der Traurigkeit der Welt nicht übermannen lassen; beobachten, merken, einfügen, auch das Quälendste, und übrigens guter Dinge sein…“

Julia Alexandrowa im Garten des Erlangen-Hauses, Juni 2015

Julia Alexandrowa im Garten des Erlangen-Hauses, Juni 2015

Julia Alexandrowa könnte ähnliche Worte für das finden, was sie tut. Dabei dichtet die Grande Dame der Wladimirer Lyrik nicht nur selbst, sondern übersetzt auch Verse aus dem Deutschen ins Russische, vornehmlich von fränkischen Autoren. Der Partnerschaft wegen. Nun will die promovierte Chemikerin schon in den nächsten Wochen einen Band all ihrer Übertragungen herausgeben, die bisher in verschiedenen Periodika erschienen waren. „Endlich einmal wieder“, möchte man rufen, wo doch am Anfang der Städtepartnerschaft, noch vor ihrer Schöpfung, das Wort der Dichter war, besonders das Wort von Wolf Peter Schnetz, der natürlich in der Publikation nicht fehlen darf. Doch davon später. Heute in der Interpretation von Peter Steger das Eröffnungsgedicht ohne Titel aus dem 2012 in Wladimir erschienenen Bändchen „Offener Raum“ von Julia Alexandrowa: traurig schön und guter Dinge:

Offener Raum, Gedichte von Julia Alexandrowa

Offener Raum, Gedichte von Julia Alexandrowa

In der Welt voller Härte und Dunkel

ist der Mensch wie ein grünender Trieb.

Hier im schwingenden Sternengefunkel

wächst das Neue auf dem, was verblieb.

Und es schlingt sich nach oben gewunden,

strebt hinauf in den Himmel, ins Licht.

Und der Blick schweift ins Ferne für Stunden,

bis sich alles im Augenschein bricht.

Voller Silber und Wunder und Nebel…

Niemand kennt seinen Weg, seinen Sinn.

Ohne Eile, geheimnisvoll schwebend

und verzaubert gehn die Jahre dahin.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: