Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 21. Mai 2020


Zu Christi Himmelfahrt eine Ode an die Freude und ein Corona-Gedicht von Wladimir Mioduschewskij, dem Puppenspieler aus der Partnerstadt, der schon seit Jahren ans Bett gefesselt ist.
Das Leben ist die reinste Freude! – Diesen Satz wiederholte immer wieder der Großvater meiner Frau Irina. Er wurde 90 Jahre alt und wiederholte stets dieses Mantra. Freilich widersprechen dem viele und meinen, mit dem Alter und seinen Begleiterscheinungen in Form von Krankheiten verschiedenen Kalibers und der immer weiter in der Vergangenheit zurückliegenden Höhenflüge höre der Mensch auf, sich zu freuen; vielmehr lebe er im fortgesetzten Zustand der Übellaunigkeit. Damit, wenn Sie gestatten, bin ich nicht einverstanden. Ich glaube, mit dem Einsetzen des Alters und verschiedener Unpäßlichkeiten erlebt man auch eine Überfülle an Gründen zur Freude. Ich bin aufgewacht, was für eine Freude. Ich bin am Leben. Ich bin ohne fremde Hilfe aus dem Bett gekommen. Wieder so eine Freude. Ich habe es bis ins Bad geschafft. Eine weitere Freude, wobei ich gar nicht davon reden will, wie viele Gründe zur Freude es an diesem geheimnisvollen Örtchen geben mag. Und dann sehe ich die Sonne, der pure Genuß. Ein Treffen mit den Kindern, Enkeln und Urenkeln, ein paradiesisches Gefühl! Und so könnte man ohne Ende Gründe zur Freude im Alter anführen. Aber ich denke, Sie finden diese auch ganz ohne mein Zutun, wenn Ihnen die Richtung und Gestalt Ihrer Gedanken in diesem Sinne gegeben sind. Unterdessen trinke ich einen Krug alkoholfreies Bier und verspeise dazu eine Scheibe Brot mit Butter und rotem Kaviar und FREUE MICH WEITER AM LEBEN.

Wladimir Mioduscheskij mit seiner Frau Irina und Tochter Tamara, 2007

Noch einmal gehn Unwetter nieder,
ein Virus klopft laut an die Tür.
Bau, Noah, die Arche doch wieder
für Menschen und alles Getier.
Als Name trag sie die drei Worte:
Banal? Ohne Fluch hingeschrieben,
sind sie zu der Welt doch die Pforte:
die HOFFNUNG, der GLAUBE, die LIEBE.

 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: