Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 19. Mai 2020


Ja, wer hätte das gedacht! Trotz Pandemie und Reisewarnungen, trotz Rückholaktionen und Quarantänebestimmungen sind zwei Studentinnen aus Wladimir seit Anfang März in Erlangen und bleiben noch bis Ende des Semesters, also bis Anfang August. Sie vermissen natürlich den üblichen Lehrbetrieb, den ungezwungenen Umgang mit Kommilitonen aus aller Welt, doch andererseits erleben sie nun dank dem Programm „Erasmus +“ die Partnerstadt auf eine ganz außergewöhnliche und sicher einmalige Art und Weise.

Jekaterina Ragusina und Polina Foliforowa

So jung die beiden angehenden Germanistinnen sind – 22 Jahre -, so viel an Erfahrung bringen sie schon mit: Teilnahme am Projekt Mix-Tour in Jena oder an den Deutsch-Russischen Jugendforen in Hamburg und München sowie ehrenamtliche Mitarbeit im Euro-Klub Wladimir. Nun suchen die Gäste auch in Erlangen einen Praktikumsplatz, der es ihnen ermöglicht, mehr Einblick in Arbeit und Leben der Menschen in Erlangen zu erhalten.

Amil Scharifow, Polina Foriforowa und Jekaterina Ragusina

Da bietet sich schon einmal an, nicht nur TV Мы ein erstes Interview zu geben, sondern selbst zu Handy und Notizblock zu greifen und kleine Reportagen für die Daheimgebliebenen zu drehen. Wie sich das anläßt, ist hier im Gespräch auf der Parkbank in Erlangen

und da auf der Reise nach Regensburg zu sehen:

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: