Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 18. Mai 2020


Schon lange nichts mehr vom Wladimirer Meister der Kurzprosa, Anatolij Gawrilow, gehört und gelesen? Dem kann abgeholfen werden mit ganz frisch veröffentlichten Texten:

Im Hof unseres fünfstöckigen Hauses stehen verschiedene Bäume.
Der Specht machte sich meist an der Birke zu schaffen.
Heute segnete er das Zeitliche.
Die Todesursache ist unbekannt.
Die Kinder beerdigten ihn im Hof.
Ihre Gesichter waren traurig.
Sie gedachten des Spechts zusammen mit dem Nachbarn bei einem Stamperl Wodka „Russische Valuta“.

Buntspecht gestern beim Füttern im Erlanger Transmontanien

Die Hummel gehört zur Familie der Bienen.
Der Maikäfer ist ein Pflanzenschädling.
Die Moosbeere gehört zur Familie der Preiselbeeren.
Ziegenkäse wird aus Ziegenmilch gemacht.
Ziegen sind Paarhufer.
Im Hof ist niemand.
Niemand, weil es schon dunkel ist.
Dunkel, weil es schon Nacht ist.
Das Wissen wird immer mehr.
Aber da gilt Maß halten, sonst wird man irre.
Ich trank Moosbeerenlikör, aß vom Ziegenkäse und ging schlafen.

Nachtigall, gesehen von Wladimir Tschutschadejew in Wladimir

Du nimmst Weintrauben und preßt sie.
Filterst sie.
Verschneidest sie.
Lagerst sie mal warm, mal kalt.
Filterst und verschneidest sie erneut.
Es scheint, etwas geworden zu sein.
Du lädst Gäste ein.
Sie sagen, der Wein sei natürlich gut, aber jetzt wäre es gut, einen Wodka zu trinken.

Kirschblüte bei Wladimir, gesehen von Roman Jewstifejew

Nebel. Als Mann im Ausguck hast du rechtzeitig das entgegenkommende Schiff ausgemacht und dem Kapitän Signal gegeben, und wir glitten unbeschadet am anderen Schiff vorbei, und der Kapitän bewirtete mich mit Rum, und ich wollte mit ihm etwas besprehcen, aber er hatte keine Lust, und so ging ich schlafen.

Straßenbild in der Wladimirer Altstadt, gesehen von Michail Mojsejantschik

Nacht, ein Zimmer, zwei am Tisch.
Was zum Essen ist da, aber nicht zum Trinken, und es wird auch nicht geben.
Der eine trinkt nichts, der andere ist Alkoholiker.
Der eine spricht von der Spiritualität, der andere denkt traurig ans Trinken.
Sie begeben sich in verschiedene Zimmer zur Ruhe.
Der eine sinkt mit einem Gebet in den Schlaf, der andere geht wieder und macht sich auf die Suche nach Spirituosen.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: