Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 13. Februar 2020


Schon wieder ein Schönheitswettbewerb in Wladimir? Wozu das, könnte man fragen. Die Antwort findet sich rasch, wenn man genauer hinsieht. Gekürt wurden da nämlich zwei junge Damen, die nicht nur mit ihrem Phänotyp überzeugen, sondern auch über die vielbeschworenen inneren Qualitäten verfügen.

Anastasia Sacharowa

Beginnen wir bei Anastasia Sacharowa, die in der Kategorie „Talente“ siegte. Die Tochter von Wladimirs Altoberbürgermeister, Sergej Sacharow, verdient ihr Geld als Moderatorin der Nachrichtensendung des lokalen staatlichen TV-Senders und errang den Preis unter anderem dank ihrem Gesangsauftritt, bei dem sie sich selbst mit der Ukulele begleitete.

Alexandra Daschkewitsch und ihre beiden Stellvertreterinnen auf dem Wladimirer Thron der Schönheit

Miss Wladimir darf sich nun aber für ein Jahr die 21jährige Alexandra Daschkewitsch aus Susdal nennen, die Geige spielt und an der Universität der Partnerstadt Religionswissenschaften studiert, ausgerechnet das Fach mit den engsten Verbindungen zur Friedrich-Alexander-Universität. Durchaus möglich, daß die frischgekürte Schönheitskönigin demnächst auch einmal – wie vor ihr schon Anastasia Sacharowa – zum Austausch nach Erlangen kommt.

Wer auch immer die Krone errungen haben mag, die Ausscheidung forderte einiges ab. Mehr als 300 Bewerberinnen gingen in der ersten Runde auf den Laufsteg, am Ende blieben noch 16 Bewerberinnen um den Titel übrig, die nicht nur mit ihrem Aussehen zu punkten, sondern auch durch ihre intellektuellen und musischen Begabungen zu überzeugen hatten.

 

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: