Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 22. Juli 2019


Wiktor Baraschkow hielt Wort. Nach seinem ersten Kurzbesuch im vergangenen Jahr, kam der Religionswissenschaftler aus Wladimir nun vom 7. bis 13. Juli erneut nach Erlangen, um Material für seine Doktorarbeit zum Thema „Kunst in der Kirche“ zu sammeln. Mittlerweile ist der Gast aus der Partnerstadt schon ins Rheinland weitergereist, wo es ja zu diesen Fragen auch einiges zu entdecken gibt. Eine seiner wichtigsten Bekanntschaften aber machte der perfekt Deutsch sprechende Forscher in Bamberg mit Domkapitular Norbert Jung, 2010 Leiter der Hauptabteilung Kunst und Kultur im Erzbischöflichen Ordinariat, zuständig also für das Diözesanmuseum, das Archiv, die Bibliothek, die Inventarisation und die Ordensgemeinschaften, außerdem 2011 in das Domkapitel berufen und von diesem zum Summus Custos des Bamberger Doms gewählt. Als solcher war der promovierte Theologe für die Organisation des tausendjährigen Domjubiläums im Jahr 2012 verantwortlich und kümmert sich als eine Art „Geschäftsführer“ um die Belange des Doms.

Wiktor Baraschkow und Norbert Jung

„Die Begegnung in Bamberg war sehr erfolgreich“, berichtet Wiktor Baraschkow. Er stehe nun in Kontakt mit Pfarrer Hans-Peter Weigel aus Nürnberg, seit vielen Jahren Künstlerseelsorger, und mit Jürgen Lenssen, der viel für das Museum am Dom in Würzburg geleistet habe. Auch dieses Museum besuchte der Russe von Erlangen aus und bezeichnet die Exkursion als eine „sehr wertvolle Entdeckung für meine wissenschaftliche Arbeit“.

Am 26. Juli wird im Bamberger Diözesanmuseum die Ausstellung „Der Funke Gottes“ eröffnet, wie gemacht für die Forschungen von Wiktor Baraschkow. Doch da ist er leider „schon weit weg von Bamberg“, aber vielleicht kann er sie bis zum 10. November noch besuchen… Bis dahin tröstet die Lektüre des Buches „Kirchenbauten im Erzbistum Bamberg während der Amtszeit von Erzbischof Dr. Josef Schneider (1955-1976)“, das der Wissenschaftler bereits an der Universitätsbibliothek Erlangen angelesen hatte (177 Beispiele mit ausführlichen Beschreibungen). Zu all dem gibt es sicher bald einen größeren Bericht mit vielen Bildern religiöser Kunst. Und es gab in Bamberg auch schon erste Gespräche über die Veröffentlichung eines Aufsatzes sowie einen Vortrag von Wiktor Baraschkow. Siehe auch: https://is.gd/ES9o3N

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: