Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 11. April 2018


Auch dieses Jahr hatte ich die Gelegenheit, das Osterfest in Erlangens Partnerstadt zu verbringen. Letztes Jahr fielen das katholisch-reformierte und das orthodoxe Fest der Auferstehung auf dasselbe Wochenende, diesmal liegen sie eine Woche auseinander, weshalb ich heuer bereits mein zweites Ostern feiern durfte.

Kulitsch

Die traditionelle Speise zum Auferstehungsfest ist der Kulitsch, ein kleiner Kuchen, in Konsistenz und Geschmack ähnlich einem Osterbrot.

Das Schauspielhaus wünscht Frohe Ostern

Auf Pascha, eine süße Quarkspeise mit Rosinen, die meine Oma in Deutschland jedes Jahr macht, mußte ich erneut verzichten – ich habe schlichtweg nicht gefunden, wo man sie kaufen kann.

Christ ist erstanden!

Vom Besuch des Osternachtsgottesdienstes sah ich auch dieses Jahr ab, obwohl ich das Spektakel irgendwann doch gerne einmal sehen möchte. Gerüchten zufolge dauert die Messe in der Nacht mehrere Stunden – und die orthodoxen Kirchen haben keine Sitzbänke.

Zum Ostergottesdienst in die Mariä-Entschlafens-Kathedrale

Dafür spielt dieses Jahr das Wetter mit, und bei bis zu 10 Grad und Sonnenschein lassen sich auch viele Russen nicht lumpen und unternehmen samt Familie einen Osterspaziergang.

Osterspaziergang in Wladimir

Zwar sorgen die warmen Temperaturen für die Schneeschmelze und damit für viel Matsch auf den Gehwegen, aber auch das sollte in wenigen Wochen vorüber sein und endgültig einen warmen Sommer einläuten!

Max Firgau

Blick von der Altstadt auf die Mariä-Entschlafens-Kathedrale

Mehr Bilder vom diesjährigen Auferstehungsfest mit dem Osterfeuer in Wladimir sind hier, auf dem Portal von Gubernia 33 – https://is.gd/PVaLwn und bei Zebra-TV zu sehen – https://is.gd/L2rUda

Erzbischof Jewlogij vor dem Goldenen Tor, gesehen von Zebra-TV

Die Medien berichten, an den 281 Gottesdiensten und Prozessionen in 160 Orten der Region Wladimir, hätten sich mehr als 75.000 Gläubige beteiligt. Damit nicht genug: Noch bis zum 15. April finden verschiedene Veranstaltung im Rahmen des Wladimirer Osterfestivals der orthodoxen Kultur statt.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: