Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. April 2018


Es gibt sie noch die Fünfjahrespläne. Nicht mehr ganz wie zu unseligen Sowjetzeiten, aber doch als Periode, die Anlaß gibt, Rück- und Ausschau zu halten, zu sehen, welche Ziele man erreicht und noch vor sich hat. So zieht nun auch der Hebammendienst der Region Wladimir Bilanz der letzten fünf Jahre und kommt zu einem erfreulichen Ergebnis. In dem Zeitraum nämlich sank die Frühchen- und Säuglingssterblichkeit um 41,2%, weiß Nadeschda Tumanowa zu berichten, die auch im Kontakt mit Erlangen steht (siehe: https://is.gd/9bQwhm). Verantwortlich dafür, so die Oberhebamme der Region, sei nicht nur eine verbesserte medizinische Versorgung für Mutter und Kind, sondern auch eine optimierte Schwangerenberatung mit Monitoring, eine perinatale Diagnostik für inzwischen fast 90% aller Föten sowie ein Rückgang bei den Teenagergeburten. Dem gegenüber stehen auch Fortschritte in der Reproduktionsmedizin. Im Untersuchungszeitraum kamen bereits 193 Kinder durch künstliche Befruchtung zur Welt.

Das Leben ist ein unschätzbares Geschenk! Genieße jede Sekunde davon.

Besonders aber spricht die Senkung von Abtreibungen für sich, deren Zahl 2013 noch bei 8.827 lag und heute auf 5.788 Aborte kommt. Verantwortlich dafür wohl in der Hauptsache das Angebot für Beratung und psychologische Unterstützung der werdenden Mütter. Möge diese Entwicklung sich fortsetzen, denn es gilt hier und überall die Maxime von Friedrich Schiller: „Leben und leben lassen!“

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: