Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 5. Februar 2018


Nachzutragen zu den vorhergehenden Berichten über den Auftakt zu den „Russisch-Deutschen Wochen“ ist noch ein kurzer Hinweis auf zwei junge Männer, die eher im Hintergrund blieben und gestern ihren letzten Tag in Erlangen zu einem Ausflug nach Cadolzburg zusammen mit Anna Schellenberger und Alexandra Jegorowa nutzten. An einen Ort übrigens, dessen Anfänge auf eine Zeit zurückgeht, die in etwa mit der Periode zusammenfällt, als Wladimir seine Blüte erlebte, und der auch durchaus politisch-dynastischen Vergleichen mit der einstigen Hauptstadt der Alten Rus standhält, wie die jungen Gäste erfuhren.

Michail Paryschew, Anna Schellenberger, Alexandra Jegorowa und Matwej Grigorjew

Da ist zunächst Michail Paryschew, der seine Mutter, Jelena Gorbunowa, und ihr jeweiliges Team bei all den Reisen in Sachen Spitzenklöppeln durch halb Europa – und nicht zum ersten Mal nach Erlangen – zu Kongressen, Ausstellungen oder Seminaren begleitet und als „Junge für alles“ fungiert. Still und unauffällig, aber immer zur Stelle, wenn er gebraucht wird.

Matwej Grigorjew

Und Matwej Grigorjew, der nach zwei früheren Besuchen als Schüler für eine gute Woche – nun als Biologie-Student – Erlangen per Pedes und Pedalen erkundete, bis er sich, wie er selbst meint, den Wolf gelaufen und den Hintern wundgesessen und dabei natürlich vieles entdeckt hatte, was ansonsten eher nicht die Schlagzeilen des Blogs beherrscht, etwa eine Schallplatte, die sich sein Vater schon lange gewünscht hatte. „Schon allein dafür hat sich die Reise gelohnt“, so des Gastes Fazit, der freilich auch eine Erfahrung mit nach Hause nimmt, die Konsequenzen haben dürfte: „Mit Englisch und Russisch allein kommt man hier nicht zurecht, wenn man näher mit den Menschen vertraut werden und vielleicht sogar einmal ein Gastsemester an der FAU studieren will.“ Vielleicht hat da ja das Sprachlernzentrum des Erlangen-Hauses gerade einen neuen Kursteilnehmer gewonnen. Kein schlechter Nebeneffekt eines solchen Besuchs und ein guter Vorsatz. Bei Matwej Grigorjews nächster Erlangen-Reise werden wir die Probe aufs Exempel machen.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: