Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 19. Dezember 2017


Schon erstaunlich, was man so alles an den Gestaden der Kljasma finden kann, wenn man genau hinsieht wie das der Landeskundler Jurij Koslow bei einem Sommerspaziergang unweit des Badestrandes des Dorfes Perwowo im Landkreis Wjasniki tat. Er stieß da nämlich auf eine ungewöhnlich regelmäßig gebogenes Objekt, das man, oberflächlich betrachtet, für einen alten Ast halten könnte. Sieht man freilich genauer hin, erkennt man einen Boten aus dem Pliozän, einen Stoßzahn eines Mammuts.

Jurij Koslow und sein Fund

Untersuchungen bestätigten die Vermutung des Mitglieds der Geographischen Gesellschaft, und vor kurzem präsentierte er nun auch seinen Fund der Öffentlichkeit. Im Nachhinein erst meldeten sich auch andere „Strandläufer“, die das etwa 10.000 Jahre alte und 155 cm lange Artefakt gesehen, aber nicht in seinem Wert für die Wissenschaft erkannt hatten. Und es wurde bekannt, man habe unweit jener Stelle bereits in den 80er Jahren den Stoßzahn eines Mammuts gefunden. Offenbar wäscht da die Kljasma immer wieder Schichten der Erdgeschichte aus. Mal sehen, was da noch alles zutage tritt.

Quelle: ein Bericht von Zebra-TV: https://is.gd/OiLa4Z

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: