Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 10. Dezember 2017


Offenbar wirken die Maßnahmen zur Senkung des Alkoholkonsums in der Region Wladimir. Es ist immer weniger an dem Klischee dran, zur russischen Gastfreundschaft gehöre Wodka schon zum Frühstück und bis zum Abwinken als Absacker. Nach den jüngsten statistischen Erhebungen liegt das Gouvernement am Goldenen Ring hinsichtlich Nüchternheit landesweit unter allen 85 Subjekten der Republik auf Platz 20 und hat sich damit gegenüber dem Vorjahr um 13 Positionen verbessert. Rechnet man die sieben muslimisch geprägten und ganz vorne platzierten Regionen des Kaukasus oder die Republik Tatarstan heraus, rückt Wladimir sogar noch weiter nach vorne.

Der Studie zugrunde liegen Untersuchungen zur Zahl der dem Alkohol zuzurechnenden Sterbefälle, die Quantität der als alkoholkrank gemeldeten Menschen; die im Zustand der Trunkenheit begangenen Straftaten; der Pro-Kopf-Verbrauch an alkoholischen Getränken; die Wirkung von behördlichen Maßnahmen gegen Alkoholmißbrauch. Letztere wurden offenbar nicht vergebens ergriffen: Seit etwa zehn Jahren darf zwischen 23.00 Uhr und 7.00 Uhr kein alkoholhaltiges Getränk über die Ladentheke (viele Geschäfte haben rund um die Uhr geöffnet) gehen und nur noch in Gaststätten ausgeschenkt werden; Orte, wo Alkoholika verkauft werden, müssen einen Mindestabstand von 25 Metern zu öffentlichen Einrichtungen einhalten; seit Anfang 2014 sind sogar Bier und Wein nur noch bis 23.00 Uhr im Geschäft erhältlich; am 8. Juli, dem „Tag der Familie, Liebe und Treue“ sowie am 1. September, dem „Tag des Wissens“ und Schulbeginns herrscht Prohibition; streng hält man es mit dem Verbot, Alkohol an Minderjährige abzugeben; dem übergroßen Durst wirken aber sicher auch die zwischen zehn und zwanzig Prozent gestaffelt steigenden Preise entgegen.

Wider die Trunksucht!

Bevor jetzt aber die Freunde eines guten Tropfens ganz der Trübsal anheimfallen noch ein tröstender Witz aus dem unerschöpflich reichen Reservoir des russischen Volksmundes:

Nicht auszustehen die Leute, die behaupten, das Leben lasse sich auch ohne zu trinken genießen. Klar, man kann ja auch ohne Sportschuhe laufen. Aber man rennt nun einmal besser und schneller mit als ohne…

Alkohol 3

Vorsitzender des Dorfsowjets – „Genosse Vorsitzender, da ist das Landratsamt dran… Die sagen, wir brennen unseren Wodka selbst.“ – „Aber den holen wir uns doch im Nachbarkreis!“

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: