Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 17. August 2017


Im nördlichen Teil des Nationalparks Meschtschjora entdeckte man eine bis dato dort unbekannte Orchideenart, das Große Zweiblatt, von dem ansonsten nur noch sieben Vorkommen in der Region Wladimir belegt sind. Die Blume steht denn auch in Zentralrußland ebenso wie in Weißrußland, Armenien und in der Ukraine auf der Roten Liste; als schutzwürdig gilt die Pflanze auch hierzulande, weshalb sie bereits 1992 zur Orchidee des Jahres gewählt wurde.

Großes Zweiblatt

Der neue Fundort liegt ausgerechnet am Straßenrand, was Botaniker mit dem Kalzium des Schotters erklären. Der Umstand, daß das Große Zweiblatt blühte, weist auf ein Alter von mindestens zehn Jahren hin, weil es erst im vierten Jahr von der Wurzel her austreibt und dann weitere sechs bis sieben Jahre braucht, um Blüten anzusetzen. Mit der hier bisher unbekannten Spezies zählt der Nationalpark nun 822 Pflanzenarten. Hoffentlich noch länger, denn die Orchidee ist sehr verletzlich: Wird sie zufällig überfahren, ist es für immer dahin mit der Pracht.

Der Blog widmet diesen Beitrag über das Große Zweiblatt und die nachstehenden Verse einer russischen Euterpe mit der Doppelflöte als Attribut und Symbol der Völkerverständigung durch die Kunst, jener Muse, die nicht nur die Redaktion immer wieder aufs neue inspiriert – und nicht nur an ihrem Geburtstag.

Vom Grund der Nacht genommen, / im Gold des Lichts verblüht, / auf diese Welt gekommen, / zurück ins Nichts gespült.

Dazwischen Worte schützen, / was wund sich treibend reibt / und sucht nach Halt und Stütze / just dort, wo doch nichts bleibt.

Als musikalische Dreingabe das unübertroffen schöne Geburtstagslied von Krokodil Gena: https://is.gd/Aoj7xI

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: