Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 31. Mai 2017


Alle reden vom Wetter, der Blog auch. Nach der apokalyptischen Gewitterfront, die am 28. Mai in Moskau ein Dutzend Tote hinterlassen hatte, zog das Unwetter weiter in Richtung Nordosten und richtete auch in der Region Wladimir schlimmen Schaden an. Erst gestern morgen um 8.00 Uhr konnten die Behörden die Reparatur aller Stromleitungen melden, nachdem am Vorabend in mehr als 30 Ortschaften des Gouvernements das Licht ausgegangen war.

Die gute Nachricht: Niemand kam ums Leben, nicht einmal Verletzte werden gemeldet. Freilich ist so manches Auto zu Bruch oder baden gegangen.

Meteorologisch darf man schon jetzt ein annus horribilis für Wladimir und Umgebung ausrufen – mit einem viel zu langen Winter und gar kalten Frühjahr sowie Wetterextremen wie Naßschnee und Frösten bis in die letzten Maitage hinein. Da findet man nur noch Trost bei Wilhelm Busch, der rät: „Dauerhaftem schlechten Wetter / mußt du mit Geduld begegnen, / mach es wie die Schöppenstedter: / Regnet es, so laß es regnen.“

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: