Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 24. Mai 2017


Auch in der russischen Sagenwelt gibt es natürlich übernatürliche Wesen wie den Drachen. So hat etwa der Recke Dobrynja Nikititsch sogar den Kampf gegen einen dreiköpfigen Lindwurm aufgenommen – und für sich entschieden.

In Wladimir fühlten sich wohl gestern viele in die gruseligen Märchenstunden ihrer Kindheit zurückversetzt, denn an der Hauptstraße, unmittelbar vor einem stets gut frequentierten Schnellrestaurant, erhob ein aufgeblasenes Monster seine drei zackenbewehrte Häupter und lud kleine Gäste gegen einen Obolus von 150 Rubeln für eine Viertelstunde auf eine Rutschpartie ein.

Doch dem Spuk wurde rasch ein unblutiges Ende bereitet. Auf der Grundlage einer Bestimmung des Gouverneurs aus dem Jahr 2010 nämlich ist es nicht erlaubt, mit zeitlich befristet oder gar dauerhaft aufgestellten Objekten den Gesamteindruck der Altstadt mit ihren historischen Bauten und Kathedralen zu stören.

Der Schausteller zeigte sich wohl einsichtig und kam der Aufforderung der Behörden umgehend nach. Nur wenige Stunden nach der Inbetriebnahme der Attraktion war buchstäblich die Luft schon wieder raus. Es bleiben die Bilder – hier von Zebra-TV – in den Sozialen Medien, amüsante Kommentare und Berichte von einem Kampf, der entschieden war, bevor er überhaupt begonnen hatte, friedlich, ohne Einsatz des Schwertes, mit nur einem Federstrich. Für alle Fälle gut zu wissen: Siegfried der Drachentöter hat nicht minder unerschrockene russische Kollegen, die sich zu helfen wissen.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: