Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 23. Mai 2017


„Hier hat für mich vor 17 Jahren alles begonnen“, erinnerte sich gestern Jelena Gorbunowa an ihre ersten Begegnungen im Rahmen einer Veranstaltung der Volkshochschule, wo die Leiterin des Klöppelvereins Wladimir mit an diesem selten gewordenen Kunsthandwerk Interessierten Kontakt aufnahm und ihre filigranen Kleinodien erstmals im Ausland zeigte. „Ohne diese Kontakte von damals würden wir heute nicht in ganz Europa unsere Arbeiten zeigen“, fuhr sie fort und meinte dabei die Ausstellung in Spanien, wo ihr Sohn Michail vor kurzem einen Stand auf einer Ausstellung betreute, und ihre eigene Meisterklasse, die sie dieser Tage in Limburg abhielt, bevor die beiden zu einem Kurzbesuch nach Erlangen kamen. Mit neuen Plänen:

Michail Paryschew, Jelena Gorbunowa, Reinhard Beer und Peter Steger. Photo: Nadja Steger

Im Februar 2018 plant Reinhard Beer, stellvertretender Leiter der VHS, wieder die „Russisch-Deutschen Wochen“ und bietet an, in das Programm auch das Thema „Spitzenklöppeln“ einzubauen – in Form einer Schau aus dem Schaffen des Wladimirer Vereins und eines Kurses, geleitet von der Meisterin ihres Fachs, Jelena Gorbunowa. Mehr soll noch nicht verraten werden, nur so viel: Die Vorbereitungen für die Veranstaltungen laufen bereits an, und die ersten Vorschläge versprechen wieder ein vielseitiges Programm von russischer Geschichte bis zu Literatur und Malerei zum Auftakt des fünfunddreißigjährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: