Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 16. Mai 2017


Die Russische Föderation ist ein Vielvölkerstaat. So einfach, so klar. Und doch wird das häufig vergessen, wenn man von den Russen spricht, die in manchen Teilen des Landes sogar zur ethnischen Minderheit zählen. Nicht so freilich in der Region Wladimir, wo 95,6% der Menschen dieser ostslawischen Volksgruppe angehören, gefolgt von fast einem Prozent Ukrainern und etwa halb so vielen Tataren sowie 0,4% und 0,3% Armeniern bzw. Weißrussen und 121 weiteren, weniger stark vertretenen Nationalitäten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts lag der Anteil der Russen an der Gesamtbevölkerung im Gouvernement übrigens noch bei 99,74%. Dennoch: Wladimir ist noch immer vergleichsweise ethnisch homogen. Trotzdem hat jetzt, wie Zebra-TV berichtet, die Regionalregierung einen Acht-Jahres-Plan erarbeitet, der helfen soll, eine nationale Identität zu schaffen, geprägt von Solidarität und ethnokultureller Vielfalt, einschließlich der Freiheit, die je eigenen religiösen und tradierten Werte zu leben. In das Konzept will man als Querschnittsaufgabe möglichst alle staatlichen Institutionen – auf Ebene der Föderation, der Region und der Kommune – einbeziehen und dabei auch auf die Zivilgesellschaft setzen. Ausdrücklich genannt werden dabei die Vertretungen von 29 Volksgruppen von den Juden über die Georgier bis zu den Jessiden oder Koreanern, aber auch die 390 religiösen Organisationen und 17 Konfessionen, die auf dem Gebiet der Region Wladimir registriert sind.

Rußland und seine Völker

Ausdrücklich spricht sich das Papier für gleiche Rechte und Freiheiten aus, unabhängig von Rasse, Nationalität, Sprache, Herkunft, Besitz, Beruf, Wohnort, Einstellung zur Religion, Überzeugung sowie Zugehörigkeit zu gesellschaftlichen Gruppen, und wendet sich gegen jede Form der Diskriminierung oder Anfeindung. Eine löbliche Deklaration, von der man sich nur noch wünscht, sie möge eines Tages auch ausdrücklich die sexuellen Minderheiten einbeziehen. Dann wären politischer Anspruch und conditio humana wirklich deckungsgleich.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: