Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 15. Mai 2017


Er hat mittlerweile viel Übung darin, die Arbeiten seiner Mutter, Jelena Gorbunowa, und ihres Spitzenklöppelvereins aus der Partnerstadt in ganz Europa zu präsentieren. In der vergangenen Woche nun war Michail Paryschew wieder einmal auf der Durchreise in Erlangen, und heute in acht Tagen sieht man sich schon wieder, um eine Ausstellung des selten gewordenen Kunsthandwerks für 2018, zum 35jährigen Jubiläum der Partnerschaft mit Wladimir, vorzubereiten.

Bis dahin einige Eindrücke von der 27. MOSTRA DO ENCAIXE DE CAMARIÑAS.

Die Vorführungen fanden schon Mitte April in Spanien statt. Wenige Tage später dann zeigte Michail Paryschew die russischen Arbeiten im 35. Deutschen Klöppel-Kongreß in Wangen.

Sollten die Pläne für das nächste Jahr umgesetzt werden, würde sich übrigens ein schöner Kreis schließen. Vor einem Vierteljahrhundert nämlich wurden über Erlangen die ersten Kontakte zu deutschen Klöpplerinnen hergestellt.

Seither wachsen die Verbindungen in ganz Europa von Jahr zu Jahr. Freilich auch nur möglich, weil die Spitzen aus Wladimir wirklich spitze sind.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: