Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 15. März 2017


Ein großartiges Angebot, das die Volkshochschule Erlangen da seit der Einrichtung des Club International vor fast zehn Jahren allen macht, die eine Fremdsprache lernen – von Arabisch bis Spanisch: vier bis fünf moderierte Treffen pro Semester mit Muttersprachlern, wo man – gebührenfrei und ohne Anmeldung – Land und Leute im Miteinander kennenlernen kann.

Das Russisch-Deutsche Treffen im Plenum

Gestern abend versammelte sich unter Leitung von Natalia Grebnev, Absolventin der Universität Wladimir wie der FAU, und Rita Nagel, ehrenamtliche Betreuerin der Bibliothek des Kulturvereins „Brücken – Мосты“, eine Gruppe zum Russisch-Deutschen Treffen, bunt zusammengesetzt aus Einheimischen wie Zugezogenen aus der Ukraine, der Russischen Föderation oder Montenegro, alle an mehr Praxis in der jeweiligen Fremdsprache interessiert.

Jelena Jewdokimowa, Studentin aus Wladimir, und Manfred Kirscher

Mit dabei auch Austauschstudentinnen und eine Hospitantin aus Wladimir, die viel Gelegenheit hatten, ihre Fähigkeiten als künftige Pädagoginnen unter Beweis zu stellen. Es galt nämlich – nach einer Vorstellrunde – zwei humorvolle russische Videofilme zum Thema „Internationaler Frauentag“ zu verstehen, Wort für Wort.

Alexandra Klemeschowa, Studentin aus Wladimir, Hans Gruß und Jekaterina Tscherepanowa aus Murom, Region Wladimir

Genug Zeit und Gelegenheit, einander über die Sprache näherzukommen und zu verstehen. Ganz im Geist von „docendo discimus“.

Irina Schadina, Hospitantin aus Wladimir an der WAB, mit zwei Russisch-Schülerinnen

Das nächste Treffen findet bereits am 4. April statt und ist – man darf es schon verraten – dem Thema „Aprilscherz“ gewidmet. Da läßt sich dann ja auch überpüfen, ob Fjodor Dostojewskij recht hatte mit seinem Ausspruch:

Wenn du einen Menschen richtig kennenlernen und etwas über sein innerstes Wesen in Erfahrung bringen willst, so mach dir nicht erst die Mühe zu analysieren, wie er spricht, schweigt, weint oder von hehren Gedanken ergriffen wird. Du brauchst ihn bloß beim Lachen zu beobachten. Hat er ein gutes Lachen, ist er ein guter Mensch.

Mehr unter: https://is.gd/xEaY1A

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: