Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 1. August 2016


Die Kirche kommt Ihnen bekannt vor? Gut möglich, wenn auch die Landschaft, die Umgebung, nicht so recht zu dem Bild passen mögen, das Sie vor Augen haben. Es handelt sich nämlich um eine Kopie der Kirche Mariä Schutz und Fürbitt an der Nerl, geweiht erst vor wenigen Tagen im Kuban und finanziert von dem auch im Westen bekannten Oligarchen Oleg Deripaska,

07

Was außen perfekt gelungen ist – der weiße Kalkstein stammt von der Krim, und die Baumeister kamen aus dem ganzen Land -, überzeugt auch im Innenraum, ausgestaltet von Meistern aus Nischnij Nowgorod im byzantinischen Stil.

11

Bei dem Nachbau handelt es sich bereits um die sechste Kirche im Rahmen des Projekt „Goldener Ring von Ust-Labinsk“, hinter dem Oleg Deripaska steht, der in der Gegend um Krasnodar seine Kindheit verlebte.

Das Original

Das Original

Geklont wurde das architektonische Schmuckstück aus dem 12. Jahrhundert übrigens nicht zum ersten Mal. Seit Frühjahr 2014 steht bereits eine Nachbildung im Wladimirer Landkreis Seliwanowo.

image03

Mehr zu ähnlichen Projekten hier: https://is.gd/R7rs6W

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: