Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. Oktober 2015


Man kann so viel sagen und schreiben über Helmut Eichler, wie man will, und doch ist es immer zu wenig angesichts dessen, was der Jubilar für die Städtepartnerschaft geleistet hat. Andererseits genügt vielleicht auch der schlichte Hinweis: Ohne ihn und seinen unvergleichlichen Einsatz gäbe es das Erlangen-Haus nicht, ohne seine erprobte Leistungskraft und mannigfache Erfahrung hätte der damalige Oberbürgermeister, Dietmar Hahlweg, nie – und erst recht nicht guten Gewissens – dieses ebenso gewagte wie aufwendige Projekt genehmigt. Mit all den damals oft gar nicht absehbaren Risiken. Aber Helmut Eichler und seinem Wort vertraute man eben, – ohne je enttäuscht zu werden.

Helmut Eichler im Gespräch mit seinen damaligen Bauleuten, Josef Schmitt und Willi Merz

Helmut Eichler im Gespräch mit seinen damaligen Bauleuten, Josef Schmitt und Willi Merz, Mai 2015

Auch 20 Jahre nach Fertigstellung des Erlangen-Hauses ist der ehemalige Bauleiter mit seinem Objekt und vor allem mit den Menschen, die ihm das Leben einhauchten und es bis heute so erfolgreich am Leben erhalten, innig verbunden. Wer im Mai die Jubiläumsfeierlichkeiten in Wladimir miterlebte, weiß, was es Helmut Eichler bedeutet, noch einmal zumindest mit einem Teil seiner damaligen Mannschaft das beglückende Ergebnis seiner großartigen Arbeit gewürdigt zu sehen.

Da das Geburtstagskind aber eher zurückhaltend gegenüber öffentlichem Lob ist, hier nur noch der Verweis auf das, was der Blog vor fünf Jahren zum Thema zu sagen und zu schreiben hatte: http://is.gd/wTzKeB – Ach ja, und natürlich alles Gute zum Geburtstag, lieber Helmut, von allen Deinen Freunden in Erlangen und Wladimir.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: