Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 23. Oktober 2015


Geplant war die Eröffnung der Skulpturenachse Tennenlohe ja bereits für August, also noch zu der Zeit, wo Jurij Iwatko persönlich anwesend war. Doch administrative Gründe, sprich die Einholung von Genehmigungen, verzögerten den Termin, weshalb der Wladimirer Künstler und seine Frau, Jelena Jermakowa, ihr Werk, das „Letzte Opfer“, nicht im Ensemble mit den anderen Arbeiten im Sebalder Forst sehen konnten. Aber die beiden wollen ja schon im nächsten Jahr wiederkommen und werden dann sicher beurteilen können, wie gut es gelungen ist, das Konzept des Tennenloher Künstlers, Dieter Erhard, gemeinsam mit Forstdirektor, Peter Pröbstle, umzusetzen.

Das letzte Opfer

Das letzte Opfer

Am Sonntag ist es nun so weit: Um 14.30 Uhr trifft man sich am Feuerwehrhaus Tennenlohe, Sebastianstraße, gegenüber der Skulpturenwiese, um dann gemeinsam auf einer Strecke von etwa einem Kilometer die ersten zehn Werke (zwei weitere sind noch in Arbeit) von lokalen Künstlern – sowie den Beitrag aus Wladimir – in ihrer buchstäblich natürlichen Umgebung zu erleben. Zu sehen dabei übrigens auch ein Beitrag von Stefan Schnetz, der seine Spuren auch schon im Garten vom Erlangen-Haus hinterlassen hat. Herzliche Einladung also an alle kunstinteressierten Sonntagswanderer.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: