Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 8. September 2015


Nachdem im Vorjahr erstmals eine Boxstaffel aus Wladimir in Erlangen angetreten war, revanchierten sich die Faustkämpfer des TV 1848 im Februar in der Partnerstadt. So neu diese Disziplin im Austausch ist, so rasch etabliert sie sich nun auch. Und das weit über Erlangen hinaus.

Sergej Schtschedrin 3

Mitte August nämlich trat erneut ein Team – in Rot – aus Wladimir an. Freilich dieses Mal nicht in Erlangen und Neustadt an der Aisch wie 2014, sondern in Straubing. Vermittelt aber wurde der Wettkampf von Igor Krotter, der den Boxstall des TV 1848 zunächst als Projekt zur Eingliederung junger Rußlanddeutscher eröffnet hatte.

Sergej Schtschedrin und einer seiner Schützlinge

Sergej Schtschedrin und einer seiner Schützlinge

Leider fehlte ein Reporter für den Blog am Ring, aber Sergej Schtschedrin, der die Sportler aus der Partnerstadt als Dolmetscher und Organisator begleitete, kann immerhin Bilder schicken und vom Ergebnis berichten: Ausgeglichen zeigt sich das, denn in der ersten Begegnung siegten die Gastgeber mit 3:2, während die zweite Runde mit 3:4 an die Wladimirer ging.

Sergej Schtschedrin 2

Feste Pläne gibt es noch nicht, aber die Fäuste werden weiter – fair und sportlich – zwischen den Partnerstädten hin- und herfliegen. Das zumindest darf man hier und heute versprechen, bis es wieder heißt: Ring frei zwischen Erlangen und Wladimir.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: